Presse

Sie sind Pressevertreter und haben Fragen oder Sie sind an einem Interview interessiert? Dann nehmen Sie gerne per E-Mail Kontakt auf. Nachfolgend finde Sie eine Auswahl aktueller Veröffentlichungen. 

Die positive Kraft des negativen Denkens

NZZ 07.11.2018

«Don’t worry, be happy»: Das Positive erfreut sich in unserer Gesellschaft ungebrochener Wertschätzung, jedenfalls tun alle so, als ob. Wir bemühen uns hierzulande, auch vollständig entleerte Gläser als halb voll zu beschreiben, immerfort gibt es «Silberstreifen am Horizont», ist man ...

Weiterlesen …

Sagen Sie mal, Herr Sprenger…

Mittelpunkt 01.11.2018

...boykottieren unsere Chefs die Digitalisierung?
Jeder möge sich selbst fragen, ob er gerade persönlich in ein digitales Projekt involviert ist. Die meisten Manager sind es nicht. Sie brechen allenfalls rhetorisch zu digitalen Ufern auf und lassen Projekte zu, vielleicht sogar wohlwollend. Aber im Grunde denken sie, das sei ...

 

 

Weiterlesen …

WDR 2 Sonntagsfragen: Selbstverantwortung

WDR 2, 14.10.2018, 8 Uhr

"Von zuviel Lob, finanziellen Boni oder anderen Anreizen für Mitarbeiter hält Reinhard Sprenger nicht viel. Der Unternehmensberater aus Essen plädiert vielmehr für Selbstverantwortung und Eigeninitiative. So hat er das bei Opel am Fließband gelernt und so gibt er es an seine Kinder weiter."

Weiterlesen …

Reinhard K. Sprenger im Gespräch mit Michael Krons

Phoenix, 06.07.2018, 18 Uhr

Reinhard K. Sprenger, Autor und profilierter Führungsexperte, macht sich Sorgen um die Demokratie. Beim Unionsstreit um die Asylpolitik geht er hart mit den politischen Akteuren ins Gericht: „Diese Regierungskrise hat gezeigt, dass ...

Weiterlesen …

Hi, du Zeitgenosse

NZZ 12.06.2018

„From a distance“ hieß ein Song, den Cliff Richard im Frühjahr 1991 in die Hitparade sang. Im Text ging es darum, dass nur immer neue Distanzergreifungen uns an Weltansicht gewinnen lassen. So wie man einen Schritt zurückgeht, um ein Bild vollständiger ...

Weiterlesen …

Methusalem trifft Schnösel

Wirtschaftswoche 15.06.2018

Traditionell ist das Alte das Höherrangige; das Junge musste sich die Sporen erst noch verdienen. Bei schwierigen Bergtouren nimmt man selten Menschen unter 25 Jahren mit. Bei vielen autochthonen Völkern zählt sogar ...

Weiterlesen …

Diese schwer erziehbaren Männer und Frauen

NZZ 08.05.2018

Es braucht nicht mehr Frauenquoten, sondern weniger patriarchale Politik. 
Die Welt soll weiblicher werden. Das ist nichts Neues, daran arbeitet man schon länger, durchaus erfolgreich, wenn auch sektoral unterschiedlich. Nach dem «Warum?» fragt schon lange niemand mehr. Jedoch mehren sich ...

Weiterlesen …

Mann und Frau liegen nicht im Plan

Die Welt 02.05.2018

Die Welt soll weiblicher werden. Das ist nichts Neues, daran arbeitet man schon länger, durchaus erfolgreich, wenn auch sektoral unterschiedlich. Jedoch mehren sich die Zeichen, dass der weibliche Vormarsch stockt, ja dass ...

Weiterlesen …